Archiv für Recht – Steuern – Finanzen

Cleveres Debitorenmanagement für Industrie und Handel – Digitale Lösungen für Effizienz und Effektivität

Wie geht cleveres Debitorenmanagement heute? Ganz einfach: Sie lassen ein System für sich arbeiten!

 

Zu oft behindern langwierige manuelle Prozesse schnelle Entscheidungen am Point of Sale. Zu oft verhindern Systembrüche eine gemeinsame Datenbasis über Abteilungen oder Niederlassungen hinweg. Das Webinar will zeigen, wie Industrie- und Handelsunternehmen den Sprung ins digitale Zeitalter schaffen und mit einem modernen Debitorenmanagement auch die Liquidität des Unternehmens erhöhen können.

  • Entscheidungen auf Basis vollständiger Informationen
  • Automatische Bonitätsprüfungen und Kreditlimitvorschläge nach Ihren Vorgaben
  • Daten und Entscheidungen historisiert und dokumentiert
  • Berichte und detaillierte Analysen auf Knopfdruck
  • Dezentraler Zugriff über einen Web-Browser

Ein effizientes Debitorenmanagement System kann Ihre Prozesse nach den Regeln Ihrer Kreditrichtlinien (Credit Policy) eigenständig durchführen – national und international. Das entlastet Sie von Routineaufgaben, reduziert Kosten und gewährleistet volle Compliance-Sicherheit.

Weitere Informationen und Anmeldung : https://www.prof-schumann.de/de/webinar

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Vorbereitungslehrgang auf die Sachkundeprüfung nach §34a GewO

Inhalt:

Ein vollständiger Kurs umfasst 18 Veranstaltungen innerhalb von 6 Wochen.

Diese verteilen sich auf 9 Module. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, ratsam jedoch ist ein Einstieg zu den einzelnen Modulen, da die Themen voneinander unabhängig sind.

 

Modul 1: Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (2 Veranstaltungen)

Modul 2: Gewerberecht + Datenschutz (2 Veranstaltungen)

Modul 3: Bürgerliches Gesetzbuch (3 Veranstaltungen)

Modul 4: Straf- und Verfahrensrecht (3 Veranstaltungen)

Modul 5: Umgang mit Verteidigungswaffen (1 Veranstaltung)

Modul 6: Unfallverhütungsvorschriften (1 Veranstaltung)

Modul 7: Umgang mit Menschen (3 Veranstaltungen)

Modul 8: Sicherheitstechnik (1 Veranstaltung)

Modul 9: Prüfungsvorbereitung (2 Veranstaltungen)

 

Die Veranstaltungen finden Montag, Mittwoch und Freitag von 18:00 – ca. 21:30 Uhr statt.

Nach dem 9. Modul beginnt am darauffolgendem Termin der Zyklus erneut mit dem 1. Modul.

Der Modulkurs kann sowohl vor Ort, als auch über das Internet live verfolgt werden.

 

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

 

Voraussetzungen: Mindestalter: 18 Jahre, Führungszeugnis: ohne relevante Eintragung

Preis: Auf Anfrage

 

 

Kontaktdaten:

Akademie für Weiterbildung Bielefeld GmbH
Gadderbaumerstraße 9
33602 Bielefeld
www.afw-bielefeld.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Cleveres Debitorenmanagement für Industrie und Handel – Digitale Lösungen für Effizienz und Effektivität

Wie geht cleveres Debitorenmanagement heute? Ganz einfach: Sie lassen ein System für sich arbeiten!

 

Zu oft behindern langwierige manuelle Prozesse schnelle Entscheidungen am Point of Sale. Zu oft verhindern Systembrüche eine gemeinsame Datenbasis über Abteilungen oder Niederlassungen hinweg. Das Webinar will zeigen, wie Industrie- und Handelsunternehmen den Sprung ins digitale Zeitalter schaffen und mit einem modernen Debitorenmanagement auch die Liquidität des Unternehmens erhöhen können.

  • Entscheidungen auf Basis vollständiger Informationen
  • Automatische Bonitätsprüfungen und Kreditlimitvorschläge nach Ihren Vorgaben
  • Daten und Entscheidungen historisiert und dokumentiert
  • Berichte und detaillierte Analysen auf Knopfdruck
  • Dezentraler Zugriff über einen Web-Browser

Ein effizientes Debitorenmanagement System kann Ihre Prozesse nach den Regeln Ihrer Kreditrichtlinien (Credit Policy) eigenständig durchführen – national und international. Das entlastet Sie von Routineaufgaben, reduziert Kosten und gewährleistet volle Compliance-Sicherheit.

Weitere Informationen und Anmeldung : https://www.prof-schumann.de/de/webinar

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Cleveres Debitorenmanagement für Industrie und Handel – Digitale Lösungen für Effizienz und Effektivität

Wie geht cleveres Debitorenmanagement heute? Ganz einfach: Sie lassen ein System für sich arbeiten!

 

Zu oft behindern langwierige manuelle Prozesse schnelle Entscheidungen am Point of Sale. Zu oft verhindern Systembrüche eine gemeinsame Datenbasis über Abteilungen oder Niederlassungen hinweg. Das Webinar will zeigen, wie Industrie- und Handelsunternehmen den Sprung ins digitale Zeitalter schaffen und mit einem modernen Debitorenmanagement auch die Liquidität des Unternehmens erhöhen können.

  • Entscheidungen auf Basis vollständiger Informationen
  • Automatische Bonitätsprüfungen und Kreditlimitvorschläge nach Ihren Vorgaben
  • Daten und Entscheidungen historisiert und dokumentiert
  • Berichte und detaillierte Analysen auf Knopfdruck
  • Dezentraler Zugriff über einen Web-Browser

Ein effizientes Debitorenmanagement System kann Ihre Prozesse nach den Regeln Ihrer Kreditrichtlinien (Credit Policy) eigenständig durchführen – national und international. Das entlastet Sie von Routineaufgaben, reduziert Kosten und gewährleistet volle Compliance-Sicherheit.

Weitere Informationen und Anmeldung : https://www.prof-schumann.de/de/webinar

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Webinar EU-Datenschutz-Grundverordnung

Der Countdown läuft – wie Unternehmen sich auf die Anwendung der
EU-Datenschutz-Grundverordnung ab Mai 2018 vorbereiten sollten. Datenschutzexperten von Iron Mountain informieren in einem Live-Webinar über die neuen Regelungen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung

Im Mai 2016 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) in Kraft, die das Datenschutzrecht innerhalb der Europäischen Union vereinheitlichen soll. Die Neuregelung wird das europäische Datenschutzrecht nicht völlig umwälzen, weist aber eine Reihe von Änderungen auf. Mit der DS-GVO entstehen für Unternehmen neue Verantwortlichkeiten, deren mangelhafte Einhaltung nach der Übergangsfrist, die am 25. Mai 2018 endet, schwere Sanktionen nach sich ziehen könnte. Interessierte können sich bei einem kostenlosen Live-Webinar des Informationsmanagement-Dienstleisters Iron Mountain am 20. September um 10 Uhr informieren, was es in Sachen Datenschutz künftig zu beachten gilt.
Durch das Webinar führen Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer der Iron Mountain Deutschland GmbH, und Manuela Sube, die Iron Mountain-Datenschutzbeauftragte und Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit. Abschließend findet eine offene Fragerunde per Chat statt.

Agenda:
10:00 – 10:45 EU-Datenschutz-Grundverordnung
10:45 – 11:00 Offene Fragerunde per Chat

Interessierte können sich unter http://evm.ironmountain-event.de/event.php?eid=5130&status=teilnehmer&ref=99999999&src=press anmelden.
Die Zugangsdaten zum Webcast werden nach erfolgreicher Registrierung per E-Mail versandt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Kaufmännisches Forderungsmanagement mit SAP

Wenn der Kunde das Zahlungsziel verfehlt und offene Forderungen nicht begleicht, setzt i.d.R das kaufmännische oder auch vorgerichtliche Mahnverfahren ein. Dies wird durch das Unternehmen selbst ausgeführt und sollte optimal strukturiert sein, damit es den erwünschten Erfolg hat. Ziel eines modernen Forderungsmanagements ist es, mit möglichst wenigen und unterschiedlich ausgebildeten Ressourcen Forderungen so effizient wie möglich beizutreiben. Dafür benötigen die Mitarbeiter eine Expertensoftware, die sie bei den vielfältigen Prozessen in der täglichen Arbeit unterstützt.

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der praktisch alle Prozesse des vorgerichtlichen (kaufmännischen) Mahnverfahrens SAP-integriert abgewickelt werden können. Die Software unterstützt den Anwender durch vorgedachten Vorgängen wie z.B.

  • Kaufmännische Mahnungen
  • Telefoninkasso
  • Ratenzahlungsvereinbarungen
  • Stundungsvereinbarungen
  • Vergleichsvereinbarungen
  • Insolvenzabwicklung
  • Forderungsdurchsprachen mit dem Vertrieb
  • Einzelwertberichtigung
  • Ausbuchung
  • Weitere Prozesse

Der Sachbearbeiter wird bei seinen täglichen Routinearbeiten spürbar entlastet und der manuelle Aufwand erheblich reduziert. SOPLEX DM erfreut sich einer hohen Akzeptanz und sorgt mit seinen umfangreichen Funktionen für effiziente Prozesse und geringe Kosten bei der vorgerichtlichen
Forderungsbeitreibung:

  • Integration der SAP-Mahnverfahren
  • Automatisierte Erstellung der virtuellen Forderungs-/Schuldnerakte
  • Automatisierte Übernahme der Debitorenstammdaten
  • Automatisierte Übernahme der offenen Posten aus dem Debitorenkonto
  • Automatisierte Erstellung eines Forderungskontos
  • Verbuchung von Kosten und Gebühren
  • Verzinsung der offenen Forderungen
  • Kommunikation, Gespräche mit dem Schuldner verwalten
  • Briefe/Korrespondenzen erstellen
  • etc.

Zur Anmeldung geht es hier!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Der direkte Draht zu den Wirtschaftsinformationen von Creditsafe

Webinar zu Creditsafe Connect

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse im Zusammenhang mit dem Einholen und Verwalten der Wirtschaftsinformationen von Creditsafe mit einer einzigen Anwendung SAP-integriert durchgeführt werden können. Daten von Creditsafe bieten sich für den Einsatz in zahlreichen Unternehmensprozessen an, wie im Kreditmanagement, im Forderungsmanagement sowie in der Bewertung von Lieferanten oder Wettbewerbern. Die Software unterstützt den Anwender bei allen damit verbundenen Tätigkeiten:

  • Die Wirtschaftsinformationen können über eine Online-Anbindung direkt aus SAP bei Creditsafe angefragt werden
  • Die von Creditsafe angebotenen Services werden vollumfänglich unterstützt
  • Die Wirtschaftsinformationen werden in SAP gespeichert
  • Die Wirtschaftsinformationen können direkt aus dem Debitor, Kreditor oder Geschäftspartner aufgerufen und angezeigt werden
  • Der Kreditstamm von SAP kann automatisch mit den aktuellen Informationen gepflegt werden
  • Die Software beinhaltet ein Informationssystem, mit dem die Wirtschaftsinformationen einfach ausgewertet werden können

Zur Anmeldung geht es hier!

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Factoring mit SAP

SOPLEX FL (Factor Link)

Beim Factoring verkauft ein Unternehmen seine Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen gegen seine Kunden fortlaufend an ein Factoringinstitut. Auf diese Weise erhält das Unternehmen sofort Liquidität unmittelbar aus seinen Außenständen. Der Verkauf von Forderungen verkürzt die Bilanz und führt zu besseren Bilanzkennzahlen; ein immer wichtiger werdendes Argument gegenüber Banken in Zeiten von „Basel III“. Den Vorteilen, die sich durch dieses Finanzierungs- und Forderungsmanagementverfahren für die Unternehmen ergeben, stehen die komplizierten Prozesse und der hohe administrative Aufwand gegenüber. Um die Komplexität zu beherrschen ist eine technische Unterstützung durch moderne Business-Software unverzichtbar. Darüber hinaus ist es sinnvoll, alle Aufgaben rund um das Factoring in derselben Systemumgebung durchzuführen wie das Forderungsmanagement. Hierbei handelt es sich in der Regel um SAP. Jedoch wird die Factoring-Abwicklung im SAP-Standard nicht umfassend unterstützt.

Diese SAP-Lösung ermöglicht die Organisation und Durchführung der gesamten Factoringabwicklung im Rahmen des Forderungsmanagements in SAP.

  • Unterstützung sämtlicher Factoring-Arten (offen, still, etc.)
  • Freie Wahl des Factors
  • Einbindung unterschiedlicher Factoringgesellschaften
  • Durchgängige Sachbearbeitung in SAP
  • Automatische Aktenübertragung an den Factor
  • Aktueller Überblick über Bearbeitungsstand beim Factor
  • Integration in den Debitorenstamm und die Einzelposten
  • Einbindung der SAP-Mailfunktionen
  • Einbindung der E-Mailfunktionen
  • Schnittstellen zu anderen Systemen, z.B. SAP BW, Reklamationsmanagement, etc. möglich

SOPLEX FL ist die SAP-Lösung, mit der verschiedene Factor Ihrer Wahl integriert werden können. Durch die SAP-Integration wird der Sachbearbeiter im Forderungsmanagement entlastet und die administrativen Kosten werden gesenkt.

Anmeldung hier!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kreditversicherungen managen mit SAP®

Zur Absicherung von Forderungsausfallrisiken wird sehr häufig das Instrument der Kreditversicherung eingesetzt. Dabei versichert der Kreditversicherer das Unternehmen gegen Forderungsverluste durch Insolvenz oder politische Risiken, sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Märkten.

Dem Nutzen einer solchen Absicherung stehen neben den Prämien und dem Selbstbehalt insbesondere auch der hohe administrative Aufwand in der täglichen Abwicklung mit dem Versicherer gegenüber. SAP® stellt zwar die notwendigen Basisinformationen zur Verfügung (z.B. offene Posten), kreditversicherungsrelevante Informationen und Auswertungen können jedoch nicht automatisiert ermittelt und abgebildet werden.

 

Die Folgen

  • Viele manuelle Tätigkeiten
  • Keine Salden-/Umsatzmeldungen aus SAP®
  • Keine KZÜ-Meldungen aus SAP®
  • Auswertungen i.d.R. nur mit Excel
  • Aufwendige Kommunikation mit dem Versicherer
  • usw.

 

SOPLEX CI ist die SAP®-Lösung, mit der Sie die Abwicklung von Kreditversicherungen optimieren und eine Online-Anbindung aus SAP an die Kreditversicherer erhalten.

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Sie Ihr Kreditversicherungsmanagement optimieren, den Aufwand reduzieren sowie die Transparenz und Sicherheit erhöhen können.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Anmeldung!

 

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Gerichtliche Forderungsbeitreibung mit SAP

Die Software für eine effiziente gerichtliche Forderungsbeitreibung

 

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse im Zusammenhang mit der gerichtlichen Forderungsbeitreibung SAP-integriert durchgeführt werden können. Die Software unterstützt den Anwender dabei, alle erforderlichen Prozesse, vom Mahnbescheid bis zur Zwangsvollstreckung systemintegriert durchzuführen.

 

Prozessunterstützung

  • Automatisierte Erstellung einer virtuellen Rechtsakte zum Vorgang
  • Automatisierte Übernahme der Debitorenstammdaten
  • Automatisierte Übernahme der offenen Posten aus dem Debitorenkonto
  • Automatisierte Erstellung eines Forderungskontos
  • Verbuchung von Kosten und Gebühren
  • Verzinsung der offenen Forderungen
  • Forderungsaufstellung
  • Kommunikation, Gespräche mit dem Schuldner verwalten
  • Briefe/Korrespondenzen erstellen
  • Wiedervorlagen, Fristen, Termine
  • usw.

Online-Anbindung an Mahngerichte (EGVP)

  • Erstellung der Dateien für den Antrag Mahn- und Vollstreckungsbescheid
  • Übergabe an das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach
  • Einlesen und Verarbeiten der Rückmeldungen vom Gericht inkl. Monierungen
  • Kostennachricht Mahnbescheid
  • Zustell- bzw. Nichtzustellungsnachricht Mahn-/Vollstreckungsbescheid
  • Widerspruch
  • usw.

SOPLEX LD EGVP erfreut sich einer hohen Akzeptanz bei Anwendern und sorgt für effiziente Prozesse sowie geringere Kosten bei der gerichtlichen Forderungsbeitreibung.

Erfahren Sie bei diesem Webinar, wie die Sachbearbeitung spürbar entlastet und der manuelle Aufwand erheblich reduziert wird. Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Hier geht es zur Anmeldung!

 

 

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Wirtschaftsinformationen von Creditrefom in SAP

Der direkte Draht zu den Wirtschaftsinformationen von Creditreform

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse im Zusammenhang mit dem Einholen und Verwalten der Wirtschaftsinformationen von Creditreform mit einer einzigen Anwendung SAP-integriert durchgeführt werden können. Daten von Creditreform bieten sich für den Einsatz in zahlreichen Unternehmensprozessen an, wie im Kreditmanagement, im Forderungsmanagement sowie in der Bewertung von Lieferanten oder Wettbewerbern. Die Software unterstützt den Anwender bei allen damit verbundenen Tätigkeiten:

  • Die Wirtschaftsinformationen können über eine Online-Anbindung direkt aus SAP bei Creditreform angefragt werden
  • Die von Creditreform angebotenen Services werden vollumfänglich unterstützt
  • Die Wirtschaftsinformationen werden in SAP gespeichert
  • Die Wirtschaftsinformationen können direkt aus dem Debitor, Kreditor oder Geschäftspartner aufgerufen und angezeigt werden
  • Der Kreditstamm von SAP kann automatisch mit den aktuellen Informationen gepflegt werden
  • Die Software beinhaltet ein Informationssystem, mit dem die Wirtschaftsinformationen einfach ausgewertet werden können
  • Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserem Webinar!

Hier geht es zur Anmeldung!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (2 votes cast)

Kreditmanagement mit Bisnode D&B in SAP

Sie benötigen regelmäßig externe Wirtschaftsinformationen für die Bonitätsbeurteilung Ihrer Kunden? Als Marktführer verfügt Bisnode D&B über die grösste nationale und internationale Unternehmensdatenbank. So ermöglicht Ihnen der Einsatz von Bisnode D&B-Auskünften das Vermeiden von Debitorenverlusten. Mit SOPLEX bietet Bisnode D&B eine moderne und schlanke Softwarelösung für das Kreditmanagement:

Die Bisnode D&B Connect Credit Management Suite.

Sie ermöglicht es, das Kreditmanagement effizient zu organisieren und gleichzeitig den jeweiligen Bearbeitungsaufwand deutlich zu verringern. Erfahren Sie in unserem kostenfreien 60-minütigen Webinar, wie Sie mit der Bisnode D&B Credit Management Suite:

  • Kunden automatisiert analysieren und bewerten,
  • Kennzahlen, wie Kreditlimit, Bonitätsindex, Risikoklasse ermitteln,
  • bonitätsgesteuerte Folgeprozesse organisieren
  • und damit Ihr Kreditmanagement effektiv gestalten können.

Hier geht es zur Anmeldung!

 

 

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Kaufmännisches Mahnwesen mit SAP

Wenn der Kunde das Zahlungsziel verfehlt und offene Forderungen nicht begleicht, setzt i.d.R das kaufmännische oder auch vorgerichtliche Mahnverfahren ein. Dies wird durch das Unternehmen selbst ausgeführt und sollte optimal strukturiert sein, damit es den erwünschten Erfolg hat. Ziel eines modernen Forderungsmanagements ist es, mit möglichst wenigen und unterschiedlich ausgebildeten Ressourcen Forderungen so effizient wie möglich beizutreiben. Dafür benötigen die Mitarbeiter eine Expertensoftware, die sie bei den vielfältigen Prozessen in der täglichen Arbeit unterstützt.

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der praktisch alle Prozesse des vorgerichtlichen (kaufmännischen) Mahnverfahrens SAP-integriert abgewickelt werden können. Die Software unterstützt den Anwender durch vorgedachten Vorgängen wie z.B.

  • Kaufmännische Mahnungen
  • Telefoninkasso
  • Ratenzahlungsvereinbarungen
  • Stundungsvereinbarungen
  • Vergleichsvereinbarungen
  • Insolvenzabwicklung
  • Forderungsdurchsprachen mit dem Vertrieb
  • Einzelwertberichtigung
  • Ausbuchung
  • Weitere Prozesse

Der Sachbearbeiter wird bei seinen täglichen Routinearbeiten spürbar entlastet und der manuelle Aufwand erheblich reduziert. SOPLEX DM erfreut sich einer hohen Akzeptanz und sorgt mit seinen umfangreichen Funktionen für effiziente Prozesse und geringe Kosten bei der vorgerichtlichen
Forderungsbeitreibung:

  • Integration der SAP-Mahnverfahren
  • Automatisierte Erstellung der virtuellen Forderungs-/Schuldnerakte
  • Automatisierte Übernahme der Debitorenstammdaten
  • Automatisierte Übernahme der offenen Posten aus dem Debitorenkonto
  • Automatisierte Erstellung eines Forderungskontos
  • Verbuchung von Kosten und Gebühren
  • Verzinsung der offenen Forderungen
  • Kommunikation, Gespräche mit dem Schuldner verwalten
  • Briefe/Korrespondenzen erstellen
  • etc.

 

Zur Anmeldung

geht es hier!

 

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Wertberichtigungen managen mit SAP®

Die Position „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ beträgt in deutschen Bilanzen etwa ein Drittel der Bilanzsumme. Forderungen stellen damit die wertmäßig bedeutendste Position im Umlaufvermögen eines Unternehmens dar – ein korrekter Ausweis dieser Vermögensposition ist daher unerlässlich. D.h. es gilt, bei der Ermittlung des Wertberichtigungsbedarfs das tatsächliche Ausfallrisiko entsprechend zu berücksichtigen – wir sprechen in diesem Fall von bonitätsgesteuerter Wertberichtigung.

Aus diesem Grund haben wir SOPLEX VA (Value Adjustment) entwickelt – die SAP®-Wertberichtigungsmanagementsoftware von SOPLEX. Unsere SAP®-Lösung ermittelt automatisiert den Wertberichtigungsbedarf der Forderungen nach den vom Unternehmen vorgegebenen Bewertungskriterien, die voll flexibel einstellbar sind. Die Software bietet:

  • Abbildung der im Unternehmen vorhandenen Wertberichtigungs-Policy
  • Buchungskreisspezifische Einstellung des Regelwerkes
  • Einbindung sämtlicher relevanter SAP®-Module (FI, etc.)
  • Einbindung evtl. weiterer SOPLEX-Module (z.B. SOPLEX CI, SOPLEX CS, SOPLEX BI, etc.)
  • Reporting-Tool für Auswertungen zu den durchgeführten Wertberichtigungen
  • Verbuchung des Wertberichtigungsbedarfs in SAP®

Erfahren Sie bei unserer Webpräsentation, wie Sie Ihren Arbeits- sowie den Abstimmungsaufwand mit den Wirtschaftsprüfern erheblich reduzieren und für Transparenz im Forderungsbestand sorgen.

Zur Anmeldung

geht es hier!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Kreditmanagement mit SAP

Der Lieferantenkredit ist der am häufigsten in Anspruch genommene Kredit in der Wirtschaft. Für Unternehmen, die ihre Leistungen oder Waren auf Rechnung verkaufen und damit in finanzielle Vorleistung gehen, ist modernes Kreditmanagement essenziell. Forderungsrisiken und Zahlungsverzögerungen auf Kundenseite rechtzeitig zu erkennen und die Liquidität eines Unternehmens zu sichern und zu optimieren, gehören zu den wichtigsten Anforderungen an ein dynamisches Kreditmanagementsystem.

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse des Kreditmanagements SAP-integriert durchgeführt werden können. Die Software unterstützt den Anwender dabei, permanent und automatisiert die aktuelle Bonität der Kunden zu ermitteln und Folgeprozesse zu organisieren. SOPLEX CM ermittelt tagesaktuell sämtliche Kreditstammdaten nach den vom Unternehmen vorgegebenen Bewertungskriterien. Diese sind voll flexibel einstellbar.

  • Sämtliche vorhandene Funktionen von SAP im Kreditmanagement werden genutzt
  • Flexible Organisation der Kreditkontrollbereiche
  • Einbindung sämtlicher relevanter SAP-Module (z.B. FI)
  • Einbindung der SAP-Mail-Funktionen
  • Einbindung der E-Mail-Funktionen
  • Schnittstellen zu anderen Systemen, z.B. SAP BW, Reklamationsmanagement möglich

SOPLEX CM ist die SAP-Lösung, mit der Sie permanent und automatisiert die aktuelle Bonität Ihrer Kunden erhalten und Folgeprozesse organisieren können.

  • Automatisierte Analyse und Bewertung der Kunden
  • Ermittlung von Kennzahlen (Kreditlimit, Bonitätsindex, Risikoklasse)
  • Organisation bonitätsgesteuerter Folgeprozesse
  • Optimierte Kreditprüfungsprozesse (Warnen, Sperren von Kunden und Aufträgen)
  • Umfangreiches Berichtswesen

Zur Anmeldung

geht es hier!

 

www.soplex.de

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

SOPLEX FSCM CI

Die Software für ein effizientes Handling von Kreditversicherungen

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse im Zusammenhang mit Kreditversicherungen FSCM-integriert durchgeführt werden können. Die Software unterstützt den Anwender bei allen Obliegenheiten gegenüber dem Versicherer:

  • Die Konditionen und Bedingungen aus dem Versicherungsvertrag werden in SAP FSCM verwaltet
  • Die Anbietungspflicht wird vom System überwacht
  • Die Versicherungslimits können über eine Online- Anbindung direkt aus SAP beim Kreditversicherer angefragt werden
  • Auch Erhöhungsanträge und Streichungen können über eine Online-Anbindung direkt aus SAP beim Kreditversicherer angefragt werden
  • Nichtzahlungsmeldungen werden automatisiert ermittelt
  • Salden- bzw. Umsatzmeldungen werden automatisiert ermittelt

Der Sachbearbeiter wird spürbar entlastet, der manuelle Aufwand erheblich reduziert. Gleichzeitig werden die Versicherungslimits sowie die Entscheidungen des Kreditversicherers in SAP FSCM verwaltet und können einfach ausgewertet werden. FSCM CI erfreut sich einer hohen Akzeptanz bei den Anwendern, sorgt für effiziente Prozesse und geringere Kosten im Handling von Kreditversicherungen.

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Sie Ihr Kreditversicherungsmanagement optimieren, den Aufwand reduzieren sowie die Transparenz und Sicherheit erhöhen können.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Zur Anmeldung geht es hier:

https://survey.soplex.de/auditjoin.php?master=20000773&key=opnp700d

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Regis24 Connect

Die SOPLEX-Lösung für ein modernes Adressmanagement mit SAP

Ziel eines integrierten Adress- und Stammdatenmanagements ist die Abbildung des gesamten Adressrechercheprozesses direkt in SAP. Mit Regis24 Connect sind aktuelle Adressinformationen von einem der führenden Adressrecherchedienstleister direkt in SAP verfügbar.

  • Anfrage bei Regis24
  • Einlesen der Daten
  • Verwaltung der Daten
  • Update der SAP-Stammdaten
  • Arbeitsvorrat für den Sachbearbeiter
  • Aufgaben- und Wiedervorlagenverwaltung
  • Historie der gezogenen Daten
  • Umfassende Auswertungsmöglichkeiten
  • Volle Transparenz

Regis24 Connect unterstützt den gesamten Prozess der Adressrecherche direkt in SAP:

  • Kein Wechsel ins Internet für die Recherche
  • Keine manuelle Pflege der Anfragedaten und der Rechercheergebnisse
  • Reduzierung der Kosten und Vereinfachung der Abarbeitung
  • Hohe und schnelle Verfügbarkeit der Adressdaten in SAP

Der Sachbearbeiter wird spürbar entlastet und der manuelle Aufwand erheblich reduziert.

Erfahren Sie bei unserem Webinar, wie Sie bei Ihrem Adress- und Stammdatenmanagement für effizientere Prozesse sowie geringere Kosten sorgen können.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserem Webinar!

Zur Anmeldung geht es hier:

https://survey.soplex.de/auditjoin.php?master=20000773&key=opnp700d

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

SOPLEX Supplier Rating System

Die Software für ein effizientes und umfassendes Lieferantenrating!

SOPLEX hat eine SAP-Software entwickelt, mit der sämtliche Prozesse des Lieferantenratings SAP-integriert durchgeführt werden können. Die Software unterstützt den Anwender dabei, alle erforderlichen Prozesse, von der Qualifizierung, über die Bewertung bis hin zur Entwicklung der Lieferanten, systemintegriert durchzuführen.

Lieferantenqualifizierung

  • Lieferantenqualifizierung
  • Firmendaten einholen, verwalten
  • Compliance Check durchführen
  • Wirtschaftsauskunft einholen, verwalten
  • Bilanz einholen, verwalten
  • Einkäuferbefragung verwalten
  • Lieferantenbefragung durchführen

Lieferantenrating

  • Frei definierbare Scorecard
  • Automatisierte Analyse und Bewertung
  • Ermittlung von Kennzahlen
  • Organisation von Folgeprozessen
  • Umfangreiche Auswertungen

Lieferantenentwicklung

  • Zielvereinbarungen verwalten
  • Lieferantengespräche verwalten
  • Auditierung, Zertifizierungen verwalten
  • Aufgaben, Termine verwalten
  • Dokumente verwalten

Der Einkäufer wird spürbar entlastet und der manuelle Aufwand erheblich reduziert – SOPLEX SRS erfreut sich deshalb einer hohen Akzeptanz bei Anwendern. Die integrierte Scorecard für das Lieferantenrating sowie eine umfassende Prozessunterstützung sorgen für effiziente Prozesse.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserem Webinar!

Zur Anmeldung geht es hier:

https://survey.soplex.de/auditjoin.php?master=20000773&key=opnp700d

www.soplex.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

SVC Connect/Creditreform Schweiz

Heutzutage müssen Bonitätsinformationen oft auf Knopfdruck verfügbar sein. Der SVC liefert mit seinen Auskünften Antworten auf Ihre Fragen – online in Sekunden, flexibel und weltweit.

Die SOPLEX hat dafür die SAP-Software SVC Connect entwickelt. Eine SAP®-Software, mit der

  • Sie Informationen direkt aus SAP® beim SVC anfragen können,
  • die erhaltenen Informationen ebenso direkt in Ihr SAP®-System geliefert werden,
  • die Informationen automatisch mit den Debitoren verlinkt werden können,
  • die Informationen von unterschiedlichen SAP®-Standardtransaktionen (z.B. Einzelpostenliste anzeigen) aufgerufen werden können,
  • die Informationen in SAP®-Standardprozesse (z.B. Auftragssperre) integriert werden können sowie
  • die Informationen auf Knopfdruck in SAP ausgewertet werden können.

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Sie Ihr Auskunftsmanagement mit SVC Connect optimieren und Risiken frühzeitig erkennen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung geht es hier!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

SVC-Connect/Creditreform Schweiz

Heutzutage müssen Bonitätsinformationen oft auf Knopfdruck verfügbar sein. Der SVC liefert mit seinen Auskünften Antworten auf Ihre Fragen – online in Sekunden, flexibel und weltweit.

Die SOPLEX hat dafür die SAP-Software SVC Connect entwickelt. Eine SAP®-Software, mit der

  • Sie Informationen direkt aus SAP® beim SVC anfragen können,
  • die erhaltenen Informationen ebenso direkt in Ihr SAP®-System geliefert werden,
  • die Informationen automatisch mit den Debitoren verlinkt werden können,
  • die Informationen von unterschiedlichen SAP®-Standardtransaktionen (z.B. Einzelpostenliste anzeigen) aufgerufen werden können,
  • die Informationen in SAP®-Standardprozesse (z.B. Auftragssperre) integriert werden können sowie
  • die Informationen auf Knopfdruck in SAP ausgewertet werden können.

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Sie Ihr Auskunftsmanagement mit SVC Connect optimieren und Risiken frühzeitig erkennen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung geht es hier!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Rechtliche Rahmenbedingungen des Cloud Computing

Anwender von Cloud Computing sehen sich oftmals mit verschiedensten rechtlichen Fragen konfrontiert. Doch diese sind oft gar nicht so leicht zu beantworten – zumindest dann nicht, wenn kein Experte zur Verfügung steht. Daher haben Sie Glück, wir haben nämlich einen solchen Spezialisten:

Benjamin Spies von SKW Rechtsanwälte Schwarz aus München wird in unserem Webinar viele rechtliche Fragen rund um das Thema Cloud Computing klären. Welche rechtlichen Implikationen ergeben sich, was für Rechtsbereiche sind überhaupt betroffen? Und was sind die Schlagworte und Kernpunkte der Diskussionen um die Cloud?

Der Anwalt geht diesen Fragen nach, gibt Handlungshinweise und klärt, was Cloud-Anwender berücksichtigen sollten. Zudem geht er auf die Diskussion ein, ob Datenschutz & Co die technisch kaum zu leugnenden Vorteile des Cloud Computing verdrängen (Dauer ca. 45 Minuten).

 

Agenda

  • Einführung – was versteht man unter Cloud Computing?
  • Wofür werden entsprechende Techniken eingesetzt?
  • Fragen & Antworten

 

Das Webinar hat bereits stattgefunden.

Zur Aufzeichnung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Value Adjustment – Wertberichtigung mit SAP

Die Position „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ beträgt in deutschen Bilanzen etwa ein Drittel der Bilanzsumme. Forderungen stellen damit die wertmäßig bedeutendste Position im Umlaufvermögen eines Unternehmens dar – ein korrekter Ausweis dieser Vermögensposition ist daher unerlässlich. D.h. es gilt, bei der Ermittlung des Wertberichtigungsbedarfs das tatsächliche Ausfallrisiko entsprechend zu berücksichtigen – wir sprechen in diesem Fall von bonitätsgesteuerter Wertberichtigung.

Aus diesem Grund haben wir SOPLEX VA (Value Adjustment) entwickelt – die SAP-Wertberichtigungsmanagementsoftware von SOPLEX. Unsere SAP-Lösung ermittelt automatisiert den Wertberichtigungsbedarf der Forderungen nach den vom Unternehmen vorgegebenen Bewertungskriterien, die voll flexibel einstellbar sind. Die Software bietet:

  • Abbildung der im Unternehmen vorhandenen Wertberichtigungs-Policy
  • Buchungskreisspezifische Einstellung des Regelwerkes
  • Einbindung sämtlicher relevanter SAP-Module (FI, etc.)
  • Einbindung evtl. weiterer SOPLEX-Module (z.B. SOPLEX CI, SOPLEX CS, SOPLEX BI, etc.)
  • Reporting-Tool für Auswertungen zu den durchgeführten Wertberichtigungen
  • Verbuchung des Wertberichtigungsbedarfs in SAP

Erfahren Sie bei unserer Webpräsentation, wie Sie Ihren Arbeits- sowie den Abstimmungsaufwand mit den Wirtschaftsprüfern erheblich reduzieren und für Transparenz im Forderungsbestand sorgen.

Zur Anmeldung geht es hier!

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Datenschutz Mitarbeiterschulung

Datenschutz und Datensicherheit Mitarbeiterschulung

Zielgruppe der Datenschutz-Mitarbeiterschulung

Datenschutz-Basis-Schulung für alle Mitarbeiter, als Pflicht-Unterweisung anch BDSG:
das aufgezeichnete und aufbereitete Webinar bietet ein effizientes Training für mittelständische Betriebe.
Die Sensibilisierung der Mitarbeiter bietet eine effektive Risikoreduktion – denn das Gros der Vorfälle sind hausgemachte Probleme.

Geschult werden sollten alle Mitarbeiter, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen.
Das sind alle Mitarbeiter an PC-Arbeitsplätzen sowie alle Mitarbeiter mit Führungsverantwortung im weiteren Sinne (Team- und Schichtleiter) sowie alle Mitarbeiter die mit Kundendaten wie z.B. Adressen in Berührung kommen (z.B. Logistik).

http://www.datenschutz-elearning.com/elearning-schulungsthemen/

Inhalte der Datenschutz- und Datensicherheits-Mitarbeiterschulung

Modul 1 : Einführung Datenschutz – Datenschutz-Grundlagen

  • Wo haben Sie heute Daten hinterlassen?
  • Risiken aus Datenschutzverletzungen
  • Was ist Datenschutz eigentlich?
  • Datenschutz & Datensicherheit
  • Datenschutz & Datenschutzgesetz
  • Wo ist Datenschutz geregelt?
  • Was regelt das BDSG?
  • Wann gilt das BDSG?
  • Was sind personenbezogene Daten?
  • Was ist erheben, verarbeiten, nutzen?
  • Grundsätze im Datenschutz
  • Verbotsgrundsatz
  • Folgen bei Verstößen
  • Lippenbekenntnisse oder ernsthaftes Problem?
  • Datenschutz aus Kundensicht  – Das Kleingedruckte lesen – wer tut das schon?
  • Wer überwacht die Einhaltung des Datenschutzes?
  • Rechtmäßigkeit von Datenweitergabe
  • Auftragsnehmer-Kontrolle im Datenschutz
  • Was macht der Datenschutzbeauftragte (DSB)?
  • Aufgaben des DSB
  • Wann sollten Sie den DSB kontaktieren

 

Modul 2 : Einführung Datensicherheit

  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Ursachen von Datenschutz-Verletzungen
  • Datensicherheit ist nicht immer Cyber-Crime
  • Clean Desk – zumindest nach Dienstschluss
  • Wenn ein Notebook-Diebstahl zum Datendiebstahl wird
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen
  • IT-Sicherheitsproblem #1: „USER“
  • Datenschutz bei „Kostenlos-Angeboten“
  • Datenskandale und Hacker-Angriffe – was in letzter Zeit geschah
  • … gemacht wird im Mittelstand wenig – Überblick über Maßnahmen im Mittelstand
  • … dabei hat fast jeder zweite Erfahrungen … – die häufigsten Erfahrungen
  • Die Klassiker  – typische Quellen / Risiken für Hacking-Angriffe
  • Passwörter – sicher und einfach!  – So können Sie es sich merken!
  • Passwörter knacken – durch automatisches Raten sog. „brute force“-Attacke
  • Passwort Tipps & Tricks
  • Ups! – Verhalten bei Datenpannen

Modul 3 : Das Datengeheimnis

  • Was es damit auf sich hat – und warum es jeden Mitarbeiter mit Datenzugriff betrifft
  • Möglichkeit zum direkten Download einer Muster-Erklärung

Erweiterbarkeit der Datenschutz Schulung

Auf Wunsch anreicherbar mit weiteren Vertiefungsschulungen wie Smartphone-Security,

Unsere e-Learning Themen-Übersicht.

http://www.datenschutz-elearning.com/elearning-schulungsthemen/

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Automatisierte Bilanzanalyse mit SAP

Im Bereich der externen Informationen zu den Kunden eines Unternehmens spielen Bilanzkennzahlen bei der Bonitätsbeurteilung eine immer wesentlichere Rolle. Die systematische Bilanzanalyse der Kunden erweist sich als aussagekräftiges Instrument zur Früherkennung drohender finanzieller Risiken innerhalb Ihres Kundenportfolios. Deshalb nutzen Unternehmen Jahresabschlüsse als Informationsquelle zur Bestim-mung der wirtschaftlichen Lage von Neu- und Bestandskunden, Zulieferbetrieben, Subunternehmen, Mitgliedern in einer Verbundgruppe, Projektpartnern usw.
Das Ergebnis der Bilanzanalyse eignet sich zur Integration in Ihre bestehenden Risikomanagementsysteme, etwa als fester Bestandteil einer Scorekarte.

Der Nutzen von Bilanzanalysen liegt auf der Hand:

  • Strukturierte Jahresabschlüsse
  • Umfangreiches Kennzahlentableau
  • Kapitalflussrechnung (Cash-Flow-Betrachtung)
  • Bewertung der Bilanz in Form eines Ratings
  • Bonitätseinschätzung von Kunden
  • Früherkennung drohender finanzwirtschaftlicher Risiken

Mit SOPLEX BA (Balance Analysis) können Sie sich zahlreiche betriebswirtschaft-liche Kennzahlen aus Geschäftsabschlüssen (Bilanz und G&V) erstellen lassen. Die Ergebnisse werden zum Teil kommentiert, bewertet und in ein Bilanzrating überführt. Auch ein Vergleich verschiedener Jahresabschlüsse ist möglich.

SOPLEX BA ist ein SAP-Bilanzanalyseprogramm, welches sich hervorragend sowohl für das Rating (Bonitätsbeurteilung) als auch zur Insolvenzfrüherkennung eines Unternehmens eignet.

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Bilanzdaten automatisiert eingeholt, verwaltet, auf Knopfdruck analysiert werden und wie Sie damit Ihr Risikomanagement optimieren können.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Datum

28.11.2013

Zeit

10:00–11:00

Ort

Internet

Sprache

Deutsch

Standardpreis

kostenlos

Anmeldung unter

http://www.soplex.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltung/teilnahme/?tx_seminars_pi1%5Bseminar%5D=79&tx_seminars_pi1%5Baction%5D=register

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (3 votes cast)

Optimiertes Reklamationsmanagement mit SAP

Forderungsbezogene Klärungsfälle sind im Geschäftsalltag nicht auszuschließen, wobei ganz unterschiedliche Auslöser dafür verantwortlich sein können, z.B. werden Zahlungsabzüge vorgenommen, die nicht abgestimmt sind. Diese zu bearbeiten ist mühsam und aufwendig.
Nicht so mit SOPLEX DC (Dispute Controls), der SAP-Reklamationsmanagement-Software der SOPLEX. Diese SAP-Lösung vereinfacht die Bearbeitung von Rechnungsreklamationen und beschleunigt alle damit verbundenen Prozesse. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit kann erheblich gekürzt und damit der Bestand an offenen Rechnungen schneller reduziert werden.

Die Investition in die Reklamationsmanagementlösung der SOPLEX rechnet sich nicht nur wirtschaftlich. Ebenso bedeutsam wirken sich die Arbeitserleichterungen für die am Klärungsfall beteiligten Mitarbeiter aus. An die Stelle der manuellen Aufwen-
dungen für Aktensuche, Recherche und abteilungsübergreifende Kommunikation treten eine virtuelle Akte in SAP, komfortable Abläufe und workflowgestützte Prozesse.
SOPLEX DC (Dispute Controls) ist die SAP-Lösung, mit der Sie forderungsbezogene Reklamationen schneller bearbeiten und damit Ihren Bestand an offenen Rechnungen zügiger reduzieren können.

SOPLEX DC – optimiertes Reklamationsmanagement mit SAP:

  • Verwaltung der Klärungsfälle in einer virtuellen Akte
  • Schnelle und effiziente Abwicklung von Reklamationsfällen
  • Sendung der Bearbeitungszeiten durch workflowgestützte Prozesse
  • Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen
  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit über jeden Reklamationsfall
  • Zügige Reduzierung des Bestands an offenen Forderungen
  • Minimierung der Außenstände und Verringerung der Außenstandsdauer
  • Höhere Kundenzufriedenheit

Erfahren Sie bei dieser Webpräsentation, wie Sie Kundenreklamationen schnell und effizient in SAP bearbeiten, damit Sie Ihre Außenstandsdauer senken und die Kundenzufriedenheit erhöhen können.

Besuchen Sie uns, ohne Ihr Büro zu verlassen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Datum

26.11.2013

Zeit

14:00–15:00

Ort

Internet

Sprache

Deutsch

Standardpreis

kostenlos

Anmeldung unter

http://www.soplex.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltung/teilnahme/?tx_seminars_pi1%5Bseminar%5D=80&tx_seminars_pi1%5Baction%5D=register

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Modernes Lieferantenrating mit SAP

Lieferanten werden immer mehr in den Produktionsprozess eingebunden. Doch eine starke Konzentration auf wenige ausgewählte Lieferanten kann auch zu einer Abhängigkeit führen: Kann der Lieferant nicht liefern, steht auch Ihre Produktion auf dem Spiel. Ein modernes Lieferantenrating spielt im Bereich eines professionellen Risikomanagements eine immer größere Rolle.

Was im Debitorenmanagement längst nicht mehr wegzudenken ist – nämlich die permanente Bewertung der Kunden hinsichtlich Ihrer Bonität – wird zunehmend auch im Kreditorenbereich nachgefragt.
Das A und O eines effizienten Lieferantenratings sind stets aktuelle Daten für die korrekte Einschätzung des Ratings sowie der Risikoklasse eines Zulieferers. Bei einer Vielzahl von Lieferanten und vielen Einflussfaktoren ist das jedoch manuell kaum noch möglich. Eine moderne Lieferantenrating-Software kann viele Prozesse vereinfachen und effizienter gestalten.

Die SOPLEX unterstützt Sie bei der Organisation eines zeitgemäßen Lieferantenmanagements bei allen wesentlichen Prozessen:

  • Lieferantenqualifizierung
  • Lieferantenbewertung
  • Lieferantenweiterentwicklung

Erfahren Sie bei dieser Web-Präsentation, wie die SOPLEX-Lösungen für das Lieferantenmanagement Ihre tägliche Arbeit erleichtern und Sie durch ein aktuelles Lieferantenrating Ihre Risiken rechtzeitig erkennen.

Datum

22.11.2013

Zeit

10:00–11:00

Ort

Internet

Standardpreis

kostenlos

Veranstalter

SOPLEX

Freie Plätze

8

Anmeldung unter

http://www.soplex.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltung/teilnahme/?tx_seminars_pi1%5Bseminar%5D=78&tx_seminars_pi1%5Baction%5D=register

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.3/10 (3 votes cast)

Automatisierte Wertberichtigung von Forderungen mit SAP

Die Position „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ beträgt in deutschen Bilanzen etwa ein Drittel der Bilanzsumme. Forderungen stellen damit die wert-
mäßig bedeutendste Position im Umlaufvermögen eines Unternehmens dar – ein korrekter Ausweis dieser Vermögensposition ist daher unerlässlich. D.h. es gilt, bei der Ermittlung des Wertberichtigungsbedarfs das tatsächliche Ausfallrisiko ent-
sprechend zu berücksichtigen – wir sprechen in diesem Fall von bonitätsgesteuerter Wertberichtigung.

Aus diesem Grund haben wir SOPLEX VA (Value Adjustment) entwickelt – die SAP-Wertberichtigungsmanagementsoftware von SOPLEX. Unsere SAP-Lösung ermittelt automatisiert den Wertberichtigungsbedarf der Forderungen nach den vom Unternehmen vorgegebenen Bewertungskriterien, die voll flexibel einstellbar sind. Die Software bietet:

  • Abbildung der im Unternehmen vorhandenen Wertberichtigungs-Policy
  • Buchungskreisspezifische Einstellung des Regelwerkes
  • Einbindung sämtlicher relevanter SAP-Module (FI, etc.)
  • Einbindung evtl. weiterer SOPLEX-Module (z.B. SOPLEX CI, SOPLEX CS,
    SOPLEX BI, etc.)
  • Reporting-Tool für Auswertungen zu den durchgeführten Wertberichtigungen
  • Verbuchung des Wertberichtigungsbedarfs in SAP

Erfahren Sie bei unserer Webpräsentation, wie Sie Ihren Arbeits- sowie den Abstimmungsaufwand mit den Wirtschaftsprüfern erheblich reduzieren und für Transparenz im Forderungsbestand sorgen.

Datum

20.11.2013

Zeit

14:00–15:00

Ort

Internet

Sprache

Deutsch

Standardpreis

kostenlos

Anmeldung unter

http://www.soplex.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltung/teilnahme/?tx_seminars_pi1%5Bseminar%5D=77&tx_seminars_pi1%5Baction%5D=register

www.soplex.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.3/10 (3 votes cast)

Buchhaltung für freie Journalisten

Buchhaltung für freie Journalisten? Genügt dazu nicht der Schuhkarton und ein Notizbuch?

Constanze Elter (vormals: Constanze Hacke), selbstständige Steuerfachjournalistin aus Köln und Buchautorin von „Freiberufler: Fit fürs Finanzamt“, zeigt in ihrem Seminar, warum Buchhaltung ein Geschäft für freie Journalisten ist. Dabei demonstriert in einer Live-Vorführung ihrer Software, wie mit der Buchhaltung praktisch gearbeitet werden kann.

Es geht dabei nicht um Werbung für ein bestimmtes Softwareprodukt – die entsprechenden Funktionen sind in jeder Buchhaltungs-Software vorhanden.

Das Webinar ist kostenpflichtig.

DJV-Mitgliederpreis: 19 Euro

Nichtmitglieder: 49 Euro

Anmeldung unter www.journalistenwebinar.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Google-Analytics – rechtssicher nutzen

Sie nutzen Google Analytics? – Das ist mit Datenschutz-rechtlichen Risiken behaftet.


In Bayern sind schon viele Webseitenbetreiber abgemahnt worden.

Auch in anderen Bundesländern geht die Datenschutzaufsicht gegen Webseitenbetreiber mit falscher Google Analytics-Implementierung vor.

Dieses Wissen ist ein must have für alle, die Webseiten mit Google-Analytics betreiben oder erstellen.

Dauer: nur 30 min für mehr Rechtssicherheit!

  • Funktionsweise und Probleme:
    • IP-Adresse als personenbezogenes Datum
    • Übermittlung in unsicheres Drittland (USA)
  • Die 4 Schritte zum rechtssicheren Google-Analytics-Einsatz (status quo – heute noch).
  • Ausblick: Umsetzung der EU-Cookie-Richtlinie:
    was dann getan werden muss

Mehr Infos und Anmeldung

 

Weitere Schulungen finden Sie hier

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Facebook rechtssicher nutzen: Datenschutz und andere Fragen

Facebook ist ein MUST-HAVE jeder Social-Media-Strategie.

Was aber ist zu tun, damit Facebook rechtssicher genutzt wird und Abmahnungen vermieden werden?

 

Wir suchen Wege der Risiko-Minmierung – wie Sie mit 20% AUfwand 80% mehr rechtssicherheit erreichen!

Was müssen Sie tun, damit es für den Facebook-Auftritt keine Abmahnungen hagelt?

Dieses Webinar gibt Ihnen einen Überblick, was Sie unbedingt beachten müssen.

Das Webinar ist KOSTENLOS.

Details und Anmeldung

 

Weitere Schulungen finden Sie hier

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Webinar BDSG Novelle

Datenschutz- und UWG-konforme Kundenansprache nach der BDSG-Novelle

Das BDSG ist 2009 verändert worden und fordert seit dem ein explizites Opt-In für den Kundenkontakt –
auch und insbesondere für eMail-Werbung. Die dreijährige Übergangsfrist läuft zum 31.08.2012 ab und das erwischt viele „so plötzlich wie Weihnachten“. Wie das eigentlich mit Opt-out, Opt-In, Soft-Opt in und angenommenem Opt in ist, was man bis Ende August (realistisch) noch tun kann und was einen danach – schlimmstenfalls – erwartet, wird in diesem Webinar behandelt. Keine Werbeveranstaltung – sondern konkrete Fakten & ToDo‘ Mit dem Rabatt-Code „Rabatt-PremPartner100“ ist das Webinar für 98 EUR buchbar.

Dier gehts zum Datenschutz-Webinar.

 

Referent: Ralf Becker ist Dipl. Betriebswirt und IHK-zertifizierter Datenschutzbeauftragter.
Er ist seit Jahren als externer Datenschutzbeauftragter in mittelständischen Unternehmen aktiv und betreut Unternehmen mit weitreichenden Marketing- und Social-Media-Aktivitäten, vielfach in internationalem Konzernverbund.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

kostenloses Online-Seminar: Bring Your Own Device – Risiken und Lösungen

Die Bitkom Akademie bietet ein kostenloses Webinar zum Thema “Bring Your Own Device – Risiken und Lösungen”.

Termin: 22.06.2012

In diesem Online-Seminar setzen Sie sich mit dem Wandel der Arbeitswelt und den daraus resultierenden arbeitsrechtlichen und Datenschutz-Fragen auseinander.

Referenten:

Lars Kripko ist Dipl.-Wirtschaftsjurist und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Er war bereits als betrieblicher Datenschutzbeauftragter tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Administration von IT-Systemen sowie in der Analyse, Abbildung und Optimierung wirtschaftlicher Prozesse. Seit Juni 2011 arbeitet er als externer Datenschutzbeauftragter und Berater zum Thema Datenschutz bei der Bitkom Servicegesellschaft mbH.

Arne Gattermann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bereichsleiter Personal und Arbeitsrecht beim BITKOM e.V., Berlin.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.3/10 (3 votes cast)

Online-Seminar: Datenschutz im Unternehmen – Wie geht man vor, was bringt es?

Die Bitkom Akademie bietet ein kostenloses Webinar zum Thema „Datenschutz im Unternehmen“.

Termine:12.04.2012, 10.05.2012, 07.06.2012, 05.07.2012, 30.08.2012, 27.09.2012

Das Online-Seminar richtet sich vor allem an Geschäftsführer und widmet sich folgenden Fragen:

  • Wo lauern die Risiken in Bezug auf Datenschutz?
  • Wie fange ich mit dem betrieblichen Datenschutz an, was kann ich selbst tun?
  • Was macht ein Datenschutzbeauftragter?
  • Was nützt Datenschutz?

Referent:

Lars Kripko ist Dipl.-Wirtschaftsjurist und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Er war bereits als betrieblicher Datenschutzbeauftragter tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Administration von IT-Systemen sowie in der Analyse, Abbildung und Optimierung wirtschaftlicher Prozesse. Seit Juni 2011 arbeitet er als externer Datenschutzbeauftragter und Berater zum Thema Datenschutz bei der Bitkom Servicegesellschaft mbH.

Weitere Informationen und Anmeldung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.3/10 (3 votes cast)

D&B Webinar Global Outlook 2012

Dun & Bradstreet Webinar „Global Outlook 2012 – The Impact On Your Business“

Für exportorientierte Firmen gibt es im Jahr 2012 eine zentrale Frage: Wie wird sich die globale Wirtschaftslage entwickeln – und wie können Unternehmen die Risiken erkennen sowie die Schlüsselmärkte für neues Wachstum identifizieren? Das Team von D&B Country Risk Services (CRS) untersucht wöchentlich das Länderrisiko von über 130 Staaten. Im D&B-Webinar vom Dienstag, 28.2.2012, 11:00 Uhr, werden die Fragen zur globalen Wirtschaftsentwicklung beantwortet. Dr. Warwick Knowles, Chief Economist von D&B Country Risk Services, spricht über den Global Outlook 2012. Folgende Themen sind im Fokus des Webinars:

  • Überblick über die globale ökonomische Lage und die Zukunftsaussichten
  • Regionale Analysen der Risiken und Chancen
  • Massnahmen, um die Risiken zu mildern

Die Experten von D&B stehen nach dem Webinar für eine Q&A-Session zur Verfügung. Die Zugangsinformationen zum Webinar erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Das Webinar wird in englischer Sprache geführt.

Veranstaltung:   Webinar „Global Outlook 2012 – The Impact On Your Business“

Referent:          Dr. Warwick Knowles, Chief Economist, D&B Country Risk Services, London (UK)

Webinar-Termin:             auf Anfrage

Zeitbadarf:                 ca. eine Stunde

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Datenschutz und Kundenansprache

Das kostenlose Live-Online-Seminar der Bitkom Akademie richtet sich an Verantwortliche für Kundenansprache, Leadgenerierung, CRM-Systeme oder Internetseiten. Es befasst sich u. a. mit folgenden Themen:

  • Wann brauche ich eine Einwilligung? Und wann eine Datenschutzerklärung?
  • Wie sieht eine Einwilligung aus? Wie eine Datenschutzerklärung?
  • Was ändert sich ab August 2012?

Weitere Informationen und Anmeldung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Datenschutz im Unternehmen – Wie geht man vor, was bringt es?

Die Bitkom Akademie bietet ein kostenloses Webinar zum Thema „Datenschutz im Unternehmen“.

Das Online-Seminar richtet sich vor allem an Geschäftsführer und widmet sich folgenden Fragen:

  • Wo lauern die Risiken in Bezug auf Datenschutz?
  • Wie fange ich mit dem betrieblichen Datenschutz an, was kann ich selbst tun?
  • Was macht ein Datenschutzbeauftragter?
  • Was nützt Datenschutz?

Weitere Informationen und Anmeldung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 6.0/10 (3 votes cast)

Bautechnik für Baurechtsanwälte

Online-Seminar in zwei Blöcken: Bautechnik für Baurechtsanwälte

Dozent:
Dipl.-Ingenieur (FH) Thomas v. Sierakowsky, Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Darmstadt

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Baurechtspraktiker, insbesondere an Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht.

Inhalt:
Block 1 – Innenausbau (19.04.2012)

Es werden Schäden an Trockenbaukonstruktionen, Bodenbelägen, Fenstern und Türen, Fliesen und Wandbekleidungen behandelt und dargestellt, welche technischen Regelwerke für die Herstellung der Gewerke bestehen. Es werden typische Konstruktionsarten sowie die zur Beurteilung von Schäden und Mängeln relevanten Regelwerke dargestellt. Die typischen Schadenpunkte werden in Bildern praxisnah erläutert. Fallbeispiele zeigen typische Schadenpunkte und die technischen Nachweis- und Prüfmethoden des Sachverständigen hierzu.

Block 2 – Weiße Wannen (26.04.2012)

Es werden typische Konstruktionsarten von weißen Wannen nach der so genannten WU-Richtlinie erläutert und den Teilnehmern die prinzipiellen Bauweisen derartiger Konstruktionen anschaulich erläutert. Die typischen Schadenpunkte (Anschlüsse, Durchdringungen und Fugen) werden in Bildern praxisnah erläutert. Fallbeispiele zeigen typische Schadenpunkte, die technischen Nachweis- und Prüfmethoden des Sachverständigen hierzu sowie mögliche Sanierungsmöglichkeiten bei Undichtigkeiten der weißen Wannen-Konstruktionen.

Als Teilnehmer erhalten Sie eine Zusammenstellung der analysierten Schäden.

Anerkennung nach § 15 FAO:
In diesem Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Veranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme nach § 15 Abs. 1 Satz 2 FAO wird erbracht.

Aktuelle Termine:
Block 1: 19. April 2012, 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr (2 Zeitstunden Unterricht)
Block 2: 26. April 2012, 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr (2 Zeitstunden Unterricht)

Gebühr je Block:
50,- Euro Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung
90,- Euro Mitglieder Anwaltverein
99,- Euro Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Ansprechpartnerin:

Beate Straubel
DeutscheAnwaltAkademie
Fon 030 / 726153132
Fax 030 / 726153111
straubel [at] anwaltakademie.de

www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Lohnpfändung in der Praxis

Online-Seminar Arbeitsrecht: Aktuelle Fälle und Entscheidungen 2012

Dozent:
Ralf Zimmermann, Richter am ArbG, Hannover

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an im Arbeitsrecht tätige Anwälte, insbesondere an Fachanwälte sowie Mitarbeiter in Personal- und Rechtsabteilungen.

Inhalt:
Arbeitsrecht ist Fallrecht. Dieses Seminar bringt Sie online auf den neuesten Stand. Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts wird an Hand der in den jeweils letzten drei Monaten veröffentlichten Entscheidungen umfassend behandelt. Sie erhalten somit schnelle Informationen für Ihre tägliche Praxis.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Termine des Online-Seminars einzeln zu buchen. Die Inhalte wiederholen sich nicht. Per E-Mail erhalten Sie eine Zusammenstellung mit dem wesentlichen Inhalt der besprochenen Entscheidungen.

Anerkennung nach § 15 FAO:
In diesem Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Veranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme nach § 15 Abs. 1 Satz 2 FAO wird erbracht.

Termine:
21. März 2012, 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr (2,5 Zeitstunden Unterricht)
6. Juni 2012, 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr (2,5 Zeitstunden Unterricht)
19. September 2012, 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr (2,5 Zeitstunden Unterricht)
5. Dezember 2012, 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr (2,5 Zeitstunden Unterricht)

Gebühren pro Termin:
50,- Euro Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung
90,- Euro Mitglieder Anwaltverein
99,- Euro Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Ansprechpartner:
André Szibele
DeutscheAnwaltAkademie
Fon 030 / 726153130
Fax 030 / 726153111
szibele [at] anwaltakademie.de

www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Geschäftsgründung Hongkong

Webinare zu allen Fragen um die Gründung und Verwaltung von Hongkong Gesellschaften / China

Die CHEURAM Consulting Group Ltd. mit Sitz in Hongkong und einer Repräsentanz in Hamburg veranstaltet in regelmäßigen Abständen Webinare zu allen Fragen im Zusammenhang mit der Gründung von Gesellschaften in Hongkong, deren Führung und Verwaltung, den steuerlichen Besonderheiten und den damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Webinar ist ein Online-Vortrag, an dem die Teilnehmer bequem zuhause oder am Arbeitsplatz über das Internet zuhören, aber auch vorab oder interaktiv ihre Fragen übermitteln können. Referenten sind Fachleute aus den Bereichen Recht, Steuern und Wirtschaft, die ihre einschlägigen Erfahrungen in deutscher Sprache vermitteln.

Es werden auch ergänzende Webinare, bei der Fachleute aus den Gebieten Wirtschaft, Finanzierung, Recht und Steuern in Deutsch zu Themen referieren und Fragen beantworten werden, die für Unternehmen bei China Geschäften relevant sind, durchgeführt.

 

Die Webinare sind kostenlos. Nähere Informationen und Anmeldungen können an die Veranstalterin unter info@cheuram.com gerichtet werden. Termine auf Anfrage.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Online-Präsentation zu Internationalen Verrechnungspreisen

Lösungen zu Verrechnungspreisfragen, die der steuerlichen Betriebsprüfung standhalten, erfordern beim nahestehenden Unternehmen und dessen steuerlichen Berater Fachwissen und Umsetzungskenntnis. DER Spezialist für Verrechnungspreise lädt Sie ein, Strategien zur Realisierung kennen zu lernen und anhand praktischer Beispiele IHR ganzheitliches Transfer Pricing Management aufbauen zu können.

Verrechnungspreisfragen sind Teil komplexer Sachverhalte: Zölle, Umsatzsteuer, Anlaufverluste, Verlagerung von Produktionsstandorten und -prozessen, Zuordnung von Know How u.v.m. wirken bei der Gestaltung und Dokumentation von Verrechnungspreisen ineinander. Sie erhalten fundiertes und praxisnahes Expertenwissen zu Lösungen zu Verrechnungspreisfragen.

Ihre GTPGlobalTransferPricing Business Solutions GmbH

Transferpreise

Zielgruppe:

Verrechnungspreismanager, Leiter Finanzen und Controller, Entscheidungsträger in Steuerabteilungen sowie steuerliche  Berater auf dem Gebiet  der Konzerngewinnabgrenzung und der Verrechnungspreise

Teilnahmegebühr:

kostenfrei, es fallen lediglich die Telefonkosten zur Einwahlnummer in Deutschland an.

Inhalt:

Der GTP  Verrechnungspreisspezialist stellt Strategien zur Realisierung und Softwarelösung zur Implementierung vor.

  • Strukturierung
  • Preisbildung
  • Analyse und Reporting
  • Compliance und Dokumentation

Agenda:

  • Vorstellung und Begrüßung
  • GTP Unternehmen
  • GTP Produkte
  • Einsatz in der Praxis
  • Preisstrukturen

Sie können auch gerne ein individuelles Gespräch mit dem GTP Team vereinbaren oder melden Sie sich zu unserer Infobase an.

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.0/10 (3 votes cast)

Präsentation zum Transfer Pricing Management

Arbeiten Sie sicher und effizient als Verrechnungspreismanager, Controller und Complianceverantwortliche  in in- und ausländischen Verbundgesellschaften.
DER Verrechnungspreisspezialist
zeigt Ihnen, wie Sie  komplexe Verrechnungspreisfragen betriebsprüfungssicher organisieren und verwalten. Mit dem fundiertem Know How zeigt Ihnen die GTP GlobalTransferPricing Business Solutions GmbH in einem einstündigen Webinar Konzepte und Lösungen. Das konkrete Verrechnungspreissystem einer Unternehmensgruppe wird transparent dargestellt und srukturiert. Die gesetzlichen Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten werden voll erfüllt und halten einer Prüfung stand.

Das GTP Expertenteam freut sich auf Ihre Anmeldung!

Verrechnungspreismanagement

Zielgruppe:

Manager für  Verrechnungspreise, CFO, Entscheidungsträger in Steuerabteilungen und steuerliche  Berater auf dem Gebiet  der Konzerngewinnabgrenzung sowei der Verrechnungspreise

Teilnahmegebühr

kostenfrei, es fallen nur die Telefonkosten zur Einwahlnummer in Deutschland an.

Inhalt:

Das  GTP  Team zeigt Ihnen  Strategien zur Realisierung und eine flexible Softwarelösung zum direkten Einsatz in Ihrem Unternehmen.

  • Strukturierung
  • Preisbildung
  • Analyse und Reporting
  • Compliance und Dokumentation

Agenda:

  • Vorstellung und Begrüßung
  • GTP Unternehmen
  • GTP Produkte
  • aus der Praxis für die Praxis
  • Preise

Sie können auch gerne ein individuelles Gespräch mit dem GTP Expertenteam vereinbaren oder melden Sie sich zur Infobase an.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Internationale Verrechnungspreise

Lernen Sie in einem einstündigen Webinar das GTP® TransferpricingManagement kennen. Damit bekommen Sie Einblick in ein leistungsstarkes Instrument zu den komplexen und vielschichtigen Herausforderungen zum Thema Internationale Verrechnungspreise. Unsere Lösung richtet sich gleichermaßen an steuerliche Berater und Unternehmensgruppen.

Die GTP GlobalTransferPricing Business Solutions GmbH freut sich auf Ihre Anmeldung!

Spezialist für Verrechnungspreise

 

Zielgruppe:

Verrechnungspreismanager, Leiter Finanzen und Controller, Entscheidungsträger in Steuerabteilungen sowie steuerliche  Berater auf dem Gebiet  der Konzerngewinnabgrenzung und der Verrechnungspreise

Teilnahmegebühr

kostenfrei, es fallen lediglich die Telefonkosten zur Einwahl-Nummer in Deutschland an.

Ablauf:

  • Vorstellung und Begrüßung
  • Das GTP® Unternehmen stellt sich vor
  • Lernen Sie die GTP® Produkte kennen
  • Wir zeigen Ihnen Einsatzmöglichkeiten  in der Praxis
  • Preise und Konditionen

Sie können auch gerne ein individuelles Gespräch mit uns vereinbaren oder melden Sie sich zu unserer Infobase an.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Webinar E-Bilanz

Verfahren zur elektronischen Übermittlung von Jahresabschlüssen nach § 5b EStG an die Finanzverwaltung

Zielgruppe / Voraussetzungen:

Sie sind verantwortlich für die Finanzbuchhaltung und Vorbereitung der Bilanz.
Mit den Grundlagen der Finanzbuchhaltung sind Sie vertraut und haben bereits mit der PDS Finanzbuchhaltung gearbeitet. Optimal wären Grundkenntnisse über die Integrationswege in der FIBU – ist aber nicht unbedingt notewendig.

Inhalte:

Steuerbilanzen müssen für alle Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2012 beginnen, über standardisierte XBRL-Taxonomie-Datensätze in elektronischer Form bei den Finanzämtern eingereicht werden. Für das Geschäftsjahr nach dem 31.12.2011 können die Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnung schon übermittelt werden.

Aufgrund dieser Vorgaben können Änderungen im Buchen und in den Sachkonten entstehen.

Was bedeutet das für Sie?
Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, ob sich in Ihrem Kontenrahmen etwas ändern muss. Wann wollen Sie mit der elektronischen Übermittlung der Bilanzen und GuV beginnen?

Nutzen Sie die Zeit, um sich auf die E-Bilanz vorzubereiten!

Anmeldung:

Ansprechpartner: Maike Stemmann
Fon: 04261 855-320
Mail: maike.stemmann@pds.de
Web: www.pds.de

Kostenbeitrag:

60 Euro zzgl. MwSt. pro Tag/Teilnehmer

Seminardauer: 0,2 Tag(e)

Termine und Uhrzeit: auf Anfrage

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Online-Seminar zum Controlling

Dieses kostenlose Kurz-Webinar der Bitkom Akademie richtet sich an alle, die sich einen Überblick über strategisches, operatives und ein prozessorientiertes Controlling verschaffen möchten – insbesondere auch an Verantwortliche in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die ein Controllingsystem implementieren oder ihr Controllingsystem optimieren möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 7.7/10 (3 votes cast)

IT-Compliance, Datenschutz und Social Media im Arbeitsverhältnis

Online-Seminar in zwei Blöcken

Zielgruppe:
Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, Mitarbeiter in Rechtsabteilungen, Vertreter von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervereinigungen sowie Datenschutzbeauftragte

Thema:
Im Seminar werden typische, unmittelbar das Arbeitsverhältnis beeinflussende Probleme im Spannungsfeld von IT-Compliance, Datenschutz und der Nutzung von Social Media im Unternehmen aufgezeigt und Lösungsansätze für die Praxis entwickelt.

Schwerpunkte:

Block 1
* Rechtliche Grundlagen der IT-Compliance
* Konkrete Auswirkungen der IT-Compliance für Unternehmen
* Verhältnis von IT-Compliance zum Datenschutz
* Auswirkungen der IT-Compliance auf das Arbeitsverhältnis
* Datenschutzrechtliche Zulässigkeit typischer Compliance-Maßnahmen
* Exkurs: IT-Compliance, Datenschutz und Auslagerungen (Outsourcing)

Block 2
* Social Media: Begriff und Nutzungsmöglichkeiten im Unternehmen
* Datenschutzrecht und die Nutzung von Social Media
* Auswirkungen von Social Media auf das Arbeitsverhältnis
* Social Media Richtlinien und deren arbeitsrechtliche Umsetzung
* Betriebsvereinbarung über die Nutzung von Social Media
* Exkurs: Betriebsrat als Datenschutzbeauftragter der Arbeitnehmer

Die Arbeitsunterlage fasst für jeden Seminarblock die wesentlichen Inhalte des Seminars zusammen, verweist auf die einschlägige Rechtsprechung. Sie dient Ihnen als Einstieg für die Erarbeitung eigener Lösungen.

In diesem Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Veranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme nach § 15 Abs. 1 Satz 2 FAO wird erbracht.

Aktuelle Termine:
Bitte bei Ihrer Ansprechpartnerin Jenny Steger erfragen (030 / 726153-126).

Dozenten:
Sascha Kremer, Rechtsanwalt, Köln
Christoph Legerlotz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln

Gebühr je Block:
50,- Euro Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung
90,- Euro Mitglieder Anwaltverein
99,- Euro Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

In Kooperation mit der Zeitschrift Computer und Recht – CR

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Ansprechpartner:
Marko Böhme
DeutscheAnwaltAkademie
Fon 030 / 726153125
Fax 030 / 726153111
boehme [at] anwaltakademie.de

www.anwaltakademie.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Rechtsprechungsübersicht zum Verkehrszivilrecht

Online-Seminar in zwei Blöcken

Zielgruppe:
Rechtsanwälte und Sachbearbeiter in Haftpflichtversicherungsunternehmen, die mit der Regulierung von Verkehrsunfallschäden befasst sind

Thema:
Das interaktive Online-Seminar befasst sich mit zwei Brennpunkten der verkehrsrechtlichen Schadenregulierung. Der Dozent wird die neusten Entwicklungen bei der Verdienstausfallberechnung (Block 1) und beim Ersatz von Mietwagenkosten (Block 2) anhand der neueren (obergerichtlichen) Rechtsprechung darstellen. Sie können die Blöcke auch einzeln buchen. Die Themen wiederholen sich nicht.

Schwerpunkte:
Block 1

* Erwerbsschaden/Verdienstausfall im Verkehrsrecht
* Die Prognose der hypothetischen Einkommensentwicklung
* Beweiserleichterungen für den Anspruchsteller
* Mitverschulden des Geschädigten
* Laufzeit der Verdienstausfallrente

Block 2

* Ersatz von Mietwagenkosten
* Fraunhofer oder Schwacke?
* Mietwagenkosten bei gewerblich genutzten Fahrzeugen
* Gesonderte Berechnung der Ausstattung mit Winterreifen

Als Teilnehmer erhalten Sie ein begleitendes Skript, in dem sowohl das Thema systematisch dargestellt ist als auch die besprochenen Entscheidungen aufbereitet sind. Eine kurzfristig abweichende Themenwahl bzw. Schwerpunktsetzung aufgrund aktuellster höchstrichterlicher Entscheidungen bleibt vorbehalten.

In diesem Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Veranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme nach § 15 Abs. 1 Satz 2 FAO wird erbracht.

Aktuelle Termine:
Bitte bei Herrn Marko Böhme erfragen (030 / 726153-125).

Dozent:
Dr. Jens Rogler, Richter am LG Nürnberg

Gebühr je Block:
50,- Euro Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung
90,- Euro Mitglieder Anwaltverein
99,- Euro Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Ansprechpartner:
Marko Böhme
DeutscheAnwaltAkademie
Fon 030 / 726153125
Fax 030 / 726153111
boehme [at] anwaltakademie.de

www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

e-Seminar – Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrigkeiten Punkte in Flensburg tilgen

Dozent:
JR Hans-Jürgen Gebhardt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht, Homburg/ Saar

Veranstaltungsart:
e-Seminar

Thema:
In diesem e-Seminar geht es um das Verkehrszentralregister und Punkte.

Wichtig und unabdinglich für die erfolgreiche Verteidigung im Verkehrsrecht sind aber auch Randgebiete wie Versicherungsrecht und Verkehrsverwaltungsrecht – Gründe und Beispiele werden aufgeführt. Einige Sonderproblematiken wie „begleitetes Fahren mit 17“ und die Anforderungen an die Begleitperson sollen dargestellt und erörtert werden.

Des Weiteren sind die Themen des Vortrags die Vermeidung von Punkteintragungen sowie Sanktionen, die Generalklausel (wann wird ein Bußgeld eingetragen), die Punktebewertung nach dem Mehrfachtäter-Punktsystem – Anlage 13 zu § 40 FeV, die Tilgung nach § 29 StVG und die Verwertbarkeit von Einträgen im Zentralregister.

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, melden Sie sich gerne bei uns.

DeutscheAnwaltAkademie
Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Littenstraße 11 • 10179 Berlin
www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Rechte des Auftragnehmers bei Störungen im Bauablauf

Dozent:
Rechtsanwalt Dr. Edgar Joussen, Berlin

Veranstaltungsart:
e-Seminar

Thema:
Die Bauzeit ist für Auftraggeber und Auftragnehmer von entscheidender Bedeutung. Für den Auftraggeber steht in der Regel die von ihm zu einem bestimmten Zeitpunkt fest eingeplante Nutzung im Vordergrund, wobei darauf dann auch seine Finanzierung aufbaut. Für den Auftragnehmer hängt von der Einhaltung der Bauzeit seine Kalkulation ab, und zwar sowohl hinsichtlich der Dauer der Baustelle als auch hinsichtlich der Anfangs- und Endtermine.

Kommt es zu Verzögerungen, ist die Rechtslage vor allem für den Auftragnehmer unübersichtlich. Er wird vorrangig bestrebt sein, Ersatzansprüchen des Auftraggebers zu entgehen. Vor diesem Hintergrund soll in dem Seminar zunächst dargestellt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Bauzeitverlängerung in Betracht kommt.

Mit einer Bauzeitverlängerung wird sich ein Auftragnehmer aber vor allem dann, wenn diese vom Auftraggeber zu vertreten ist, nicht begnügen. In einem zweiten Hauptblock werden deswegen die z. T. sehr schwer zu handhabenden Rechte eines Auftragnehmers erläutert, die auf Ersatz seiner Mehrkosten oder sogar auf Gewährung einer zusätzlichen Vergütung gerichtet sind.
Dargestellt wird die Rechtslage sowohl zum BGB- als auch zum VOB-Vertrag. Grundlage sind zahlreiche Beispiele aus der Praxis, die Beschreibung wichtiger Fallgruppen sowie diverse Übersichten, damit der Zuhörer dem Vortrag leichter folgen kann.

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, melden Sie sich gerne bei uns.

DeutscheAnwaltAkademie
Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Littenstraße 11 • 10179 Berlin
www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Online-Seminar in zwei Blöcken: Anwaltliche Taktik im arbeitsgerichtlichen Verfahren

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte, die vorrangig im Arbeitsrecht tätig sind.

Thema:
Typische Problematiken im arbeitsgerichtlichen Verfahren erfordern bestimmtes prozesstaktisches Verhalten, das für den Erfolg entscheidend sein kann. Einige dieser Komplexe werden hier erörtert.

Schwerpunkte:

Block 1

* Kündigungsschutzverfahren: Wie stelle ich wann welche Anträge richtig?
* Gütetermin: Wie bereite ich zweckmäßigerweise den Gütetermin vor?
* Kammertermin: Was habe ich vor, während und nach dem Kammertermin zu beachten?
* Vergleich/Abwicklungsvertrag: Welche Stolpersteine sind zu beachten?
* Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit AGG-Fällen

Block 2

* Einstweiliger Rechtsschutz: Wo bestehen welche Handlungsmöglichkeiten und Alternativen?
* Das Berufungsverfahren: Chancen und Risiken
* Das Revisionsverfahren: Wie komme ich zum BAG?
* Rechtsprobleme im Zusammenhang mit der Zwangsvollstreckung
* Beschlussverfahren

Zu jedem Seminarblock erhalten Sie eine begleitende Arbeitsunterlage.

In diesem Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Veranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme nach § 15 Abs. 1 Satz 2 FAO wird erbracht.

Aktuelle Termine:
Bitte unter 030 / 726153-130 erfragen (Ansprechpartner ist Herr Andrè Szibele)

Dozenten:
Dr. Peter Schrader, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover
Dr. Gunnar Straube, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Gebühr je Block
50,- Euro Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung
90,- Euro Mitglieder Anwaltverein
99,- Euro Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Ansprechpartner:
André Szibele
DeutscheAnwaltAkademie
Fon 030 / 726153130
Fax 030 / 726153111
szibele [at] anwaltakademie.de

www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.3/10 (3 votes cast)

e-Seminar Rechtsprechung BAG

e-Seminar Arbeitsrecht

Aktuelle Rechtsprechung des BAG 4. Quartal 2010 – Rechtsanwalt Rolf Schaefer, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Auch im 4. Quartal 2010 gibt es wieder diverse Entscheidungen der 10 Senate des BAG, die für den Arbeitsrechtler von Bedeutung sind. Alle Entscheidungen liegen auf der homepage des BAG als Volltextentscheidungen oder doch zumindest bereits als Pressemitteilung zur Ansicht bereit. Damit wird der Rechtsprechungsreigen des Jahres 2010 beendet.
Die wichtigsten Entscheidungen der Senate 1-10 werden erörtert und können – wie bisher kostenfrei auf der Homepage des BAG nachgelesen und vertieft werden. Als Stichworte seien Entscheidungen zur Vereinigungsfreiheit und zur Tariffähigkeit genannt.

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, melden Sie sich gerne bei uns:

DeutscheAnwaltAkademie
Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Littenstraße 11 • 10179 Berlin
www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)