Hybrid Backup Made in Germany mit SEP in Live-Demo

Webinar-Termin:
Webinar auf Anfrage

Schlagworte:kostenlos, Webinar-Aufzeichnung, ,

   Webinar zu Hybrid Backup Made in Germany mit SEP in Live-Demo

Profilseite des Webinar-Anbieters:

Print Friendly

  - 256 - Seitenaufrufe

In unserem Webinar stellen Klaus Riehm, Senior Pre-Sales Engineer bei SEP, und Thomas Muggendobler, Productmanagement bei Thomas-Krenn, den Einsatz von SEP als Speicherlösung vor.
Die Experten klären in ihrem Vortrag die Grundlagen der Architektur von SEP sesam und zeigen zahlreiche Möglichkeiten zur Sicherung unterschiedlichster Umgebungen auf. Mit diesem Kurzüberblick soll der Anwender in die Lage versetzt werden, die Funktionsweise dieses vielseitigen und flexiblen Produkts zu verstehen und es beispielsweise in einer eigenen Demo-Installation anzuwenden (Dauer: ca. 60 Minuten).

 

Das Webinar hat bereits stattgefunden.

Zur Aufzeichnung

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
Hybrid Backup Made in Germany mit SEP in Live-Demo, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Comments are closed

  • Live-Online-Modul: 12 Erfolgstipps für den Umgang mit Beschwerden - Seminar Inhalt: 12 bewährte Praxistipps helfen, jede noch so unangenehme Reklamation souverän zu beherrschen. Doch Sie lernen diese Tipps nicht nur kennen. Sie haben sofort Gelegenheit zur Übung – Vorteil des LAOLA Live-Online-Formats. Konfliktmindernde Kommunikation mit schwierigen Gesprächspartnern Schnelle Problemanalyse und lösungsorientierte Reaktion 12 Erfolgstipps zum Umgang mit Beschwerden Zielgruppe: Customer Service Innendienst Mitarbeiter der Telefonzentrale Dauer: 90 Minuten Sprache: Deutsch Englisch Kosten: offen: 84€ zzgl. MwST /Teilnehmer individuell: 480€ zzgl.
  • Online Seminar Chaos am POS - Die von der Agenturgruppe Absatz initiierte Absatzmarketing Akademie (AMA) bietet Marketing-Praktikern im Rahmen des regelmäßigen „Live-Mittags-Talks“ ein kostenloses Online-Seminar mit dem Thema „Chaos am POS?“ Der Kunde wird heute am POS mit einer massiven Reizüberflutung konfrontiert. Somit stehen Unternehmen vor der Herausforderung, den POS so zu gestalten, dass eine „Überfrachtung“ vermieden wird