Nutzungbedingungen-Online-Präsentation

Allgemeines
Webinar-Planer.de veröffentlicht im Internet Termine und Inhalte von Online-Präsentationen. Dies erfolgt im Auftrag Dritter
Webinar-Planer distanziert sich ausdrücklich von Inhalten der eingetragen Webinare / Online-Präsentationen und Links. Für die Richtigkeit der Inhalte und mögliche Verletzungen von Rechten Dritter (z.B. Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrecht) übernimmt Webinar-Planer.de, ausgenommen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, weder Haftung noch Gewährleistung. Die Haftungssumme ist auf die gezahlte Jahresgebühr beschränkt.
Nutzungsregeln für Webinar-Anbieter
Der Kunde / Verfasser von Webinar-Inhalten und Links ist für die inhaltliche Richtigkeit sowie für die hieraus resultierenden rechtlichen Konsequenzen allein verantwortlich. Nicht erlaubt sind Einträge, die gegen gesetzliche Vorschriften, Ethik und gegen Sitte und Ordnung oder Rechter Dritter (z.B. Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrecht) verstoßen. Die Einträge müssen sich auf ein Webinar / Online-Präsentation beziehen. Einträge, die nicht diesen Regeln entsprechen, werden gelöscht. Schäden, die durch Einträge des Webinar-Anbieters entstehen, trägt dieser in vollem Umfang.
Der Webinar-Anbieter erhält ein Login und kann so die Inhalte selbst in ein Formular einfügen, ändern und veröffentlichen. Wenn nicht speziell vermerkt oder zugesichert, sind die Dienstleistungen von Webinar-Planer.de kostenpflichtig. Für die Eintragung der Webinar-Inhalte wird, abhängig von der Anzahl der Webinare, eine jährliche Gebühr erhoben. Webinar-Anbieter können jederzeit ohne Einhaltung von Fristen kostenlos kündigen und Webinare löschen. Gezahlte Beiträgen werden nicht rückerstattet.
Webinar-Planer.de stellt, außer Testversionen, keine kostenfreie Webinar-Software für die Online-Präsentationen zur Verfügung. Der Webinar-Anbieter ist selbst für Verfügbarkeit der Software verantwortlich. Es gibt keine Beschränkung auf bestimmte Software-Hersteller.
Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahe kommende wirksame Regelung zu treffen. Der Gerichtsstand ist Stuttgart

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Nutzungbedingungen-Online-Präsentation, 10.0 out of 10 based on 1 rating