Webcast-Software

Software für Webcasts

Webcasts ermöglichen die Übertragung von Ton- und Video-Inhalten zu unterschiedlichen Standorten über eine Internet- oder Telefon-Verbindung. Unter dem Begriff Webcast werden vielfach unterschiedliche Ausprägungen der Technik verstanden.

  • Webinare / Online-Seminare: Hier wird mittels einer Desktop-Sharing-Software / Webcast-Software der Bildschirm eines Moderators an einen oder mehrere Webinar-Teilnehmer übertragen.  Diese brauchen einen PC / Smartphone für die Teilnahme. Die Ton- und Video-Übertragung  (Webcam) ist ebenfalls möglich. Webinare finden live statt und sind interaktiv. Auch eine Zusammenarbeit z. B. über ein Whiteboard ist vielfach möglich. Einsatzbereiche sind Schulungen, virtuelle Roadsshows oder Vertriebs-Präsentationen.  Testversion einer Webcast-Software für Live Webcasts.
  • Aufzeichnung oder Live-Übertragung von Veranstaltungen: Diese Art von Webcasts sind vor allen für Firmen interessant die  Anwendertreffen, Pressekonferenzen oder Vorträge aufzeichnen wollen. Hierzu wird neben der Webcast-Software auch die erforderlich Hardware benötigt. Die Aufzeichnungen können zum Beispiel nach dem Erstellen im Internet veröffentlicht werden. Einige Unternehmen bietet das Erstellen eines Webcasts auch als komplette Dienstleistung an.
  • Video-Konferenzen / Online-Meetings: Hier werden Bilder und Sprache über Videokonferenz-Software am PC oder spezielle Hardware übertragen. Diese Konferenz wird ebenfalls live übertragen. Vielfach kann auch mit einer Desktop-Sharing-Software (siehe Punkt 1) eine einfache Videokonferenz durchgeführt werden
  • Einfache Videos die nach der Aufnahme z. B. mit “Screen-Camera-Programmen”  im Internet auf Video-Portale veröffentlicht werden.

Der Begriff Webcast kommt aus dem Englischen : Web (World Wide Web) und broadcast (Sendung, Ausstrahlung)

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 8.7/10 (3 votes cast)
Webcast-Software, 8.7 out of 10 based on 3 ratings