e-Seminar Rechtsprechung BAG

Webinar-Termin:
Webinar auf Anfrage

Schlagworte:Recht - Steuern - Finanzen, ,

   Webinar zu e-Seminar Rechtsprechung BAG

Profilseite des Webinar-Anbieters:

- 1.978 - Seitenaufrufe

Eintrag vom 27.06.11

e-Seminar Arbeitsrecht

Aktuelle Rechtsprechung des BAG 4. Quartal 2010 – Rechtsanwalt Rolf Schaefer, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Auch im 4. Quartal 2010 gibt es wieder diverse Entscheidungen der 10 Senate des BAG, die für den Arbeitsrechtler von Bedeutung sind. Alle Entscheidungen liegen auf der homepage des BAG als Volltextentscheidungen oder doch zumindest bereits als Pressemitteilung zur Ansicht bereit. Damit wird der Rechtsprechungsreigen des Jahres 2010 beendet.
Die wichtigsten Entscheidungen der Senate 1-10 werden erörtert und können – wie bisher kostenfrei auf der Homepage des BAG nachgelesen und vertieft werden. Als Stichworte seien Entscheidungen zur Vereinigungsfreiheit und zur Tariffähigkeit genannt.

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, melden Sie sich gerne bei uns:

DeutscheAnwaltAkademie
Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Littenstraße 11 • 10179 Berlin
www.anwaltakademie.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
e-Seminar Rechtsprechung BAG, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Comments are closed

  • Webinar „SAP Business Intelligence & Analytics: Trends für den Mittelstand“ - Aktuelles aus der Business Objects-Welt Sind SAP BW und Analytics-Lösungen für den Mittelstand geeignet? SAP BI – eine teure Lösung? Best-Practice und Einführungsszenarien Moderation Sebastian Hofbüker, treorbis im Rahmen unserer Webinar-Reihe der   weitere Details und Anmeldung   Kontakt basycs GmbH, Stefanie Lamps Tel.: +49 170 9206226 stefanie.lamps@basycs.com   Eine Übersicht über alle unsere Webinare finden Sie stets hier auf unserer Homepage VN:F [1.9.22_1171]Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser SeiteDanke für
  • Schneller bessere Talente finden - Die durchschnittliche Suche nach den passenden Talenten dauert heute 63 Tage und ist damit 30 Prozent länger als noch vor ein paar Jahren. Dies beeinflusst nicht nur die Recruiting-Tätigkeit, sondern belastet auch die Unternehmensprofitabilität. Jede unbesetzte Stelle kostet ein Unternehmen 350 EUR pro Tag. Recruiting-Bereiche reagieren darauf, indem sie versuchen, den Prozess effizienter zu gestalten oder