kostenloses Online-Seminar: Bring Your Own Device – Risiken und Lösungen

Webinar-Termin:
Webinar auf Anfrage

Schlagworte:kostenlos, Recht - Steuern - Finanzen, , , ,

   Webinar zu kostenloses Online-Seminar: Bring Your Own Device – Risiken und Lösungen

Profilseite des Webinar-Anbieters:

- 2.119 - Seitenaufrufe

Eintrag vom 15.05.12

Die Bitkom Akademie bietet ein kostenloses Webinar zum Thema “Bring Your Own Device – Risiken und Lösungen”.

Termin: 22.06.2012

In diesem Online-Seminar setzen Sie sich mit dem Wandel der Arbeitswelt und den daraus resultierenden arbeitsrechtlichen und Datenschutz-Fragen auseinander.

Referenten:

Lars Kripko ist Dipl.-Wirtschaftsjurist und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Er war bereits als betrieblicher Datenschutzbeauftragter tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Administration von IT-Systemen sowie in der Analyse, Abbildung und Optimierung wirtschaftlicher Prozesse. Seit Juni 2011 arbeitet er als externer Datenschutzbeauftragter und Berater zum Thema Datenschutz bei der Bitkom Servicegesellschaft mbH.

Arne Gattermann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bereichsleiter Personal und Arbeitsrecht beim BITKOM e.V., Berlin.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.3/10 (3 votes cast)
kostenloses Online-Seminar: Bring Your Own Device - Risiken und Lösungen, 9.3 out of 10 based on 3 ratings

Comments are closed

  • Windows Server 2016 – Lizenzierung - Mit Windows Server 2016 wurde das Lizenzmodell des Server-Betriebssystems von einer reinen Prozessor-Betrachtung auf ein Prozessoren-mal-Kerne-Modell umgestellt. Lernen Sie in diesem Webinar die „vier Regeln der Windows Server 2016 – Lizenzierung“ und einige nützliche Tools kennen (Dauer ca. 45 Minuten + Fragerunde). Das Webinar hat bereits stattgefunden. Zur Aufzeichnung VN:F [1.9.22_1171]Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser SeiteDanke
  • Design & Usability im B2B-Commerce – 5. E-Commerce Expertenwoche - Es ist nicht lange her, dass B2B Onlineshops augenscheinlich wenig Wert auf Design gelegt haben. Während erfolgreiche E-Commerce-Betreiber im Consumer-Segment viel Energie in die Verbesserung von Optik und Usability investiert haben, sahen die E-Commerce-Angebote manch namhaften Herstellers oder Händlers im B2B antiquiert und auswechselbar aus. Doch damit ist mittlerweile Schluss. Design und Bedienungsfreundlichkeit gewinnen im