Security@Industrial IoT: Automatisch sicher?

Webinar-Termin:
Webinar auf Anfrage

Schlagworte:Prozesse und Beratung, Webinar-Aufzeichnung, ,

   Webinar zu Security@Industrial IoT: Automatisch sicher?

Profilseite des Webinar-Anbieters:

- 581 - Seitenaufrufe

Eintrag vom 29.08.17

Security@Industrial IoT: Automatisch sicher?

In der vernetzten Industrie 4.0 können sensible Produktionsdaten durch unzureichend abgesicherte Anlagen und Netzwerke in falsche Hände geraten, die Wettbewerbsfähigkeit schwächen und enorme wirtschaftliche Schäden verursachen. Hier kommt es darauf an, interne Sicherheitslücken frühzeitig zu identifizieren und externen Hackerangriffen zu begegnen, bevor es zu spät ist.

Erleben Sie in unserem Webinar anhand konkreter Praxisbeispiele, welche Einstiegstore und Angriffsszenarien die Datensicherheit in Anlagen und Produktionsnetzwerken im Industrial Internet-of-Things bedrohen. Unsere Security-Experten zeigen Ihnen, wie Sie diese Sicherheitslücken erkennen und wirkungsvoll schließen können.

Melden Sie sich hier für unser Webinar an:

ZUR ANMELDUNG

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
Security@Industrial IoT: Automatisch sicher?, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Comments are closed

  • Webinar „Internet der Dinge: Besserer Kundenservice mit M2M“ - Wie können Sie im Internet der Dinge die Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) nutzen, um Ihren Kundenservice zu verbessern? Erfahren Sie mehr im Webinar. Machine-to-Machine (M2M): Erfolgreiche Automatisierung und Integration in der Praxis Im Zuge der digitalen Transformation kommt es für Hersteller u.a. aus den Bereichen Manufacturing, Automotive und Logistik darauf an, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln sowie Ihre Kunden
  • Lizenzmanagement: Richtig und optimal lizenzieren - PROFI Online Kolloquium Bereits seit Jahren prüfen die Software-Hersteller die Einhaltung ihrer Lizenzbestimmungen mit sogenannten „compliance checks“. Die Einhaltung der Compliance ist jedoch nicht einfach: Lizenzen, die ein Unternehmen ursprünglich erworben hat, passen häufig nicht mehr zu der aktuellen Software- und Hardware-Landschaft des Unternehmens. Beispielsweise wurden zusätzliche Server angeschafft, die nun einer neuen Lizenzierungsform bedürfen. Über