Webinar Einführung HTML

Webinar-Termin:
Webinar auf Anfrage

Schlagworte:kostenpflichtig, Schulungen für den Privatbereich, ,

   Webinar zu Webinar Einführung HTML

Profilseite des Webinar-Anbieters:

Print Friendly

- 1.261 - Seitenaufrufe

In diesem Kurs werden Sie Schritt für Schritt an HTML und Webgestaltung heran geführt. Im Zeitalter des Internets ist es für jeden Betrieb sehr wichtig im Internet präsent zu sein. Aber nicht nur für Betriebe ist es interessant eigene Webseiten gestalten zu können, auch für privat Personen kann es von Vorteil sein, wenn sie beispielsweise Ihr Hobby, ihren Verein oder Ihre Urlaubsfotos präsentieren möchten. Beginn der Webinar-Reihe mit 10 Terminen, die 50 Euro kostet, ist der 17.09.2011 15:30. Moderator ist Herr Giuseppe Patane. Die Dauer des Online-Seminars beträgt eine Stunde.

Anbieter des Online-Seminars ist die Volkshochschule der Mittelstadt Völklingen ( vhs(at)voelklingen.de http://vhs.voelklingen.de)

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Inhalt dieser Seite
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
Webinar Einführung HTML, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Comments are closed

  • NovaStors Zentrale Management Konsole – ein Tool zur Verwaltung mehrerer Installationen verteilter NovaBaCKUP-Clients bei der Datensicherung - Die „Zentrale Management Konsole (CMC)“ von NovaStor wurde konzipiert, um mehrere Installationen verteilter NovaBACKUP-Clients (einzelne Server oder Arbeitsplätze) in einem LAN oder über das Internet zu managen. Mit einer benutzerfreundlichen, webbasierten Benutzeroberfläche leitet die Zentrale Management Konsole Administratoren durch das Erstellen, Anpassen, Planen und Automatisieren von Datensicherungen. Lernen Sie in diesem 30-minütigen Webinar die folgenden
  • Webinar ADHS Gruppencoaching für Angehörige - Das Leben mit einem ADHS Betroffenen ist nicht immer einfach und stellt alle Beteiligten vor einige Herausforderungen. Eltern stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen mit ihren Kindern, die Partnerschaft mit einem ADHS´ler kann schwierig sein. Oftmals wird das Augenmerk aller Beteiligten auf die „negativen“ Dinge gelegt, auf Dinge die „nicht gehen“, anstatt den Blickwinkel in Richtung der